Newsletter

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Diese Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien. Diesen stimme ich zu.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder


Besuchen Sie uns

News Bild 629
  • Nordrhein-Westfalen
  • Brücken, Straßen und Verkehr
09.11.2021

Seit 44 Jahren einfach „so da“

Zweifelhafter Ruhm für eine Brücke in Euskirchen

Scrollenaccordion-icon

Was ist passiert?

Euskirchen (NRW). Ursprünglich sollte die zwischen September 1976 und März 1977 gebaute Brücke von Euskirchen Teil der Autobahn 56 werden. Anwohner hatten jedoch seinerzeit Einspruch gegen den Autobahnbau eingelegt. Während der Verzögerung, die dadurch eingetreten war, entschied der Bund, dass er die A 56 nicht mehr benötigt. Die Brücke stand aber schon. Und hatte 460.000 DM gekostet. Seitdem wird sie jedes Jahr geprüft und gewartet – so wie jede Brücke, die genutzt wird. Ihre Verkehrstauglichkeit und -sicherheit sind damit gewährleistet. Das könnte nützlich sein, wenn irgendwann einmal die geplante Umgehungsstraße für Euskirchen gebaut wird. Die Brücke liegt nämlich auf dieser Trasse und könnte dann aus ihrem Dornröschenschlaf erwachen.

In den nächsten 5 Jahren wird das aber nicht der Fall sein. Na ja, bei Dornröschen hat es auch etwas länger gedauert. Da hat die „So-da-Brücke“ ja auch noch einige Jahrzehnte Zeit.

Foto: Oliver T. Müller

 

 

 

 

Der Bund der Steuerzahler meint

Brücken, die jahrzehntelang gewartet, aber nicht genutzt werden, sind alles andere als ein Aushängeschild für die Verkehrsplanung.

Video zum Fall

Zum Aktivieren des Videos müssen Sie auf den Link unten klicken. Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an den jeweiligen Anbieter übermittelt werden.


Video aktivieren

Fragen an den Autor

Autor des Artikels

Bärbel Hildebrand

Spenden Sie für unsere Arbeit!

Als gemeinnützige Organisation sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen um Steuergeldverschwendungen wie diese aufzudecken. Unterstützen Sie uns mit einer kleinen Spende damit wir weiterhin Steuergeldverschwendung aufdecken können.

Sag uns deine Meinung

Teil uns mit, was du
denkst!

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Akzeptieren der Bedingungen ist erforderlich!

bitte bestätigen

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert