Newsletter

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Diese Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien. Diesen stimme ich zu.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder


Besuchen Sie uns

News Bild 591
  • Bund
  • Teure Imagepflege
13.01.2021

Landwirtschaftsministerium beackert nicht notwendige „Marktdaten-App“

Wo ist bloß der Zusatznutzen der App für landwirtschaftliche Marktdaten?

Scrollenaccordion-icon

Was ist passiert?

Bund. Unternehmer brauchen Informationen, um gute Entscheidungen treffen zu können. Für die Landwirtschaft bietet das Bundesinformationszentrum Landwirtschaft (BZL) eine umfassende Sammlung an Marktdaten – beispielsweise Schlachtpreise, Preise von Milch und Getreide bis hin zu Pachtpreisen. Nach eigenem Verständnis ist das BZL der „neutrale und wissensbasierte Informationsdienstleister für den gesamten Agrarbereich“. In der Tat bündelt das BZL auf der Webseite www.bzl-datenzentrum.de eine Vielzahl an Daten rund um die Landwirtschaft. Das BZL ist wiederum Teil der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE), einer nachgeordneten Behörde des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL).

Das BZL betreibt jedoch nicht nur einen Internetauftritt, über den die Marktdaten abrufbar sind. Es hat auch eine „Marktdaten-App“ programmiert, mit der ebenfalls auf jene Daten zugegriffen werden kann. Ein ständiger mobiler Zugriff auf die Informationen über Smartphones biete für die Zielgruppen einen „hohen Zusatznutzen“, da produktspezifischen Preis- und Mengeninformationen einer stetigen Aktualisierung unterlägen und ein Zugriff auf die Daten von unterwegs entscheidungsunterstützend sei, erklärt die BLE auf Nachfrage des Bundes der Steuerzahler. Dies, so die BLE weiter, zeige sich durch die „Nutzercharakteristik“, wonach das BZL-Datenzentrum rund 4.500 Zugriffe pro Monat verzeichnet und die App zusätzlich von bereits mehr als 740 Fachnutzern verwendet wird (Stand der Daten: August 2020).

Die Entwicklung der App im Jahr 2019 habe rund 30.000 Euro gekostet, wie die BLE auf unsere Anfrage erklärt. Dabei betont die BLE, dass die Mitarbeiter bei der App-Entwicklung Erfahrung gewonnen hätten, was sich bereits kostensenkend in nachfolgenden Entwicklungen ausgewirkt habe. Unbeantwortet bleibt hingegen die Frage, inwieweit überhaupt kostengünstigere Alternativen geprüft wurden, um dieselben Ziele zu erreichen.

Dass die erhobenen und aufbereiteten Daten öffentlich zur Verfügung gestellt werden, damit informierte Entscheidungen getroffen werden können, ist gut. Dass dafür eine eigens mit Steuergeld programmierte App notwendig sein soll, erschließt sich uns jedoch nicht. Zum einen sind die zur Verfügung gestellten Marktdaten keineswegs so aktuell, dass täglich oder sogar minütlich neue Daten vorliegen, die nahezu live auf dem Smartphone abrufbar wären. So waren zum Beispiel die aktuellsten verfügbaren Daten Mitte Januar 2021 die Milchpreise vom Oktober 2020, die Fleisch- und Getreidepreise von Mitte Dezember 2020 sowie die Pacht- und Kaufpreise von: 2016. Zum anderen sind die Daten und weitere Informationen bequem mit dem Tablet oder Smartphone auf den Internetseiten des Datenzentrums abrufbar – auch ohne die eigens programmierte „Marktdaten-App“.

Foto: Philipp Behm

Der Bund der Steuerzahler meint

Dass die Regierung erhobene Daten zur Verfügung stellt, ist gut. Jedoch ist nicht immer eine eigens programmierte App notwendig – insbesondere dann nicht, wenn dieselben Daten problemlos über bereits bestehende Portale im Internet abgerufen werden können.

Fragen an den Autor

Autor des Artikels

Philipp Behm

Spenden Sie für unsere Arbeit!

Als gemeinnützige Organisation sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen um Steuergeldverschwendungen wie diese aufzudecken. Unterstützen Sie uns mit einer kleinen Spende damit wir weiterhin Steuergeldverschwendung aufdecken können.

Sag uns deine Meinung

Teil uns mit, was du
denkst!

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Akzeptieren der Bedingungen ist erforderlich!

bitte bestätigen

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert