Newsletter

Der Schutz Ihrer Daten ist uns wichtig. Diese Hinweise zum Datenschutz finden Sie in unseren Datenschutzrichtlinien. Diesen stimme ich zu.

Die mit einem * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder


Besuchen Sie uns

News Bild 532
  • Schleswig-Holstein
  • Erfolge
27.10.2020

Gutachten: Busse statt Schienenverkehr

Bessere Busverbindung statt Ausbau einer Bahnstrecke für 7 Mio. Euro

Scrollenaccordion-icon

Was ist passiert?

Tornesch/Uetersen (SH). Wenn Politiker Machbarkeitsstudien und Gutachten in Auftrag geben, wird es für Steuerzahler meistens teuer. Nicht so im Fall der Untersuchungen für einen Ausbau der Eisenbahnstrecke zwischen den schleswig-holsteinischen Kleinstädten Uetersen und Tornesch. Die derzeit nur noch für den Güterverkehr genutzte Strecke liegt im hoch verdichteten Hamburger Randgebiet.

Viele Pendler aus beiden Städten fahren täglich zur Arbeit nach Hamburg. Deshalb haben es sich die Gutachter bei ihrer rund 40.000 Euro teuren Untersuchung nicht leichtgemacht: Es wurde extra ein Probebetrieb mit einem Triebwagen gefahren, um dann aber zum klaren Ergebnis zu kommen, dass der Schienenausbau für rund 7 Mio. Euro unwirtschaftlich wäre. Dieses deckt sich mit den Forderungen des Bundes der Steuerzahler und vieler Pendler, weil der Eisenbahnverkehr nicht zu einer nennenswerten Verkürzung der Fahrzeit beigetragen hätte.

Wichtiger ist den täglichen Nutzern, dass die Linienbusse in kurzen Takten und ohne Stauzeiten zu den vorhandenen S- und Regional- Bahnhöfen fahren. Darum soll jetzt vor dem Bahnhof Tornesch eine „Busschleuse“ eingerichtet werden.

Foto (Symbolbild): pixabay/stux

Alternative Investition

Mit den eingesparten 7 Mio. Euro können rund 3,5 Mio. zusätzliche Linienbuskilometer bestellt werden.

Der Bund der Steuerzahler meint

Das Ergebnis des Gutachtens ist gut für Steuerzahler und für Pendler. Jetzt werden die öffentlichen Mittel in Maßnahmen gesteckt, die den Umstieg vom eigenen Auto wirklich attraktiv machen.

Fragen an den Autor

Autor des Artikels

Rainer Kersten

Spenden Sie für unsere Arbeit!

Als gemeinnützige Organisation sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen um Steuergeldverschwendungen wie diese aufzudecken. Unterstützen Sie uns mit einer kleinen Spende damit wir weiterhin Steuergeldverschwendung aufdecken können.

Sag uns deine Meinung

Teil uns mit, was du
denkst!

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Akzeptieren der Bedingungen ist erforderlich!

bitte bestätigen

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert