News Bild 333
  • Schleswig-Holstein
  • Teure Diener
29.10.2019

Teures Konzept für gendergerechte Sprache in Kiel

50.000 Euro für Konzept für geschlechterneutrale Sprache

Scrollenaccordion-icon

Was ist passiert?

Kiel. Seit 2015 ist die Landeshauptstadt Kiel Mitglied im Bündnis für Akzeptanz und Respekt Schleswig-Holstein, das für mehr Geschlechtergerechtigkeit sorgen soll. In diesem Zusammenhang hat die Ratsversammlung 50.000 Euro freigegeben, um ein Gesamtkonzept zur Einführung gendergerechter Sprache erstellen zu lassen. Neben einem Leitfaden gehören Bestandsaufnahme und Analyse, Workshops und Fortbildungen sowie eine Umsetzungsstrategie zum Konzept. Begleitet werden die Projekte von einer Arbeitsgruppe unter Federführung des Oberbürgermeister-Büros.

Eine vielfältigere Sprache in der öffentlichen Verwaltung mag wünschenswert sein. Leitfäden und Handreichungen für Behörden dafür gibt es bereits, so zum Beispiel von der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Man müsste sie nur anwenden! Auch das Land Schleswig-Holstein sieht derzeit keinen Handlungsbedarf, weil es sich an die Empfehlungen des Deutschen Rechtschreibrats zur „geschlechtergerechten Schreibung“ vom November 2018 hält.

Ärgerlich sind nicht nur die hohen Kosten für die Agentur, sondern auch die unzähligen Stunden, die Verwaltungsmitarbeiter in Workshops und Arbeitsgruppen zubringen, ohne sich um ihre eigentlichen Aufgaben zu kümmern. Schließlich kritisieren viele Bürger der Landeshauptstadt die langen Warte- und Bearbeitungszeiten der Verwaltung.

Foto (Symbolbild): Tim Mossholder on Unsplash 

Der Bund der Steuerzahler meint

Mit der Übernahme von Konzepten anderer Verwaltungen könnte man in Kiel viel Geld und Zeit sparen.

Fragen an den Autor

Autor des Artikels

Rainer Kersten

Sag uns deine Meinung

Teil uns mit, was du
denkst!

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Akzeptieren der Bedingungen ist erforderlich!

bitte bestätigen

* Diese Felder sind erforderlich.

Bemerkungen :

  • user
    Diehl 30/10/2019 um 15:23

    Diese gendergerechte Sprache ist so überflüsig wie ein Kropf. Unsere Probleme liegen auf ganz anderen Gebieten. Es ist typisch für unsere Zeit, daß schon Jugendliche mit Müll zugekippt werden, um die Fähigkeit zu verlieren, was im Leben wichtig ist und was nicht.