News Bild 267
  • Schleswig-Holstein
  • Teure Diener
29.10.2019

Bildungsreise für Landtagsabgeordnete nach Kanada

35.000 Euro für Anregungen für das heimische Schulsystem

Scrollenaccordion-icon

Was ist passiert?

Kiel. In Kanada sahen die Abgeordneten nach eigenen Angaben viele Parallelen zu Schleswig-Holstein: die föderale Struktur und die Mehrsprachigkeit. Interessant sei das einheitliche Schulsystem ohne das Aussortieren von Schülern. Auch erhoffte man sich durch die Reise Informationen über das Zusammenleben in einem Land mit unterschiedlichen Kulturen, über Erfahrungen mit Ganztagsschulen und die Integration von Migranten.

Nicht nur der Philologenverband bezweifelt, dass man nach Kanada reisen muss, um an solche Informationen zu kommen. Die Gründe für bessere Schulergebnisse könnte man schon in Bayern oder Sachsen erfahren, mehrsprachige Schulen gibt es auch in Belgien oder Luxemburg. All diese Ziele wären günstiger zu erreichen – sie sind aber zugegebenermaßen nicht so attraktiv wie das kanadische Toronto.

(Foto: Nikita Vasilchenko/ Fotolia)

Der Bund der Steuerzahler meint

Reisen bildet, aber etwas mehr Bescheidenheit wäre bei den tatsächlichen Schulproblemen Schleswig-Holsteins angebracht.

Fragen an den Autor

Autor des Artikels

Rainer Kersten

Sag uns deine Meinung

Teil uns mit, was du
denkst!

Kommentare und Antworten

×

Name ist erforderlich!

Geben Sie einen gültigen Namen ein

Gültige E-Mail ist erforderlich!

Gib eine gültige E-Mail Adresse ein

Kommentar ist erforderlich!

Akzeptieren der Bedingungen ist erforderlich!

bitte bestätigen

* Diese Felder sind erforderlich.

Sei der erste der kommentiert