Es ist Zeit Ihren Browser upzudaten!

Ihre Browserversion ist zu alt und wird von dieser Webseite nicht unterstützt. Es kann deshalb zu fehlerhaften Darstellungen von Inhalten kommen.

Darum sollten Sie updaten:
  • Webseiten laden schneller
  • Webseiten werden korrekt und schöner angezeigt
  • Sie surfen sicherer und sind besser gegen Phishing-Angriffe geschützt


Besuchen Sie uns

Ein Angebot vom BDST
  • Frühjahrsputz

102.000 € für Öko-Tourismus in Albanien

Umweltressort trimmt Mittelmeer-Tourismus in Albanien auf Nachhaltigkeit

Unsere Kritik

102.000 € für Öko-Tourismus in Albanien

Bundesumweltministerium: Das Umweltministerium sorgt sich um Umweltbelastungen im Mittelmeerraum. Speziell in Südosteuropa. Genauer gesagt: in Albanien. Aktuell leistet das Ministerium einen Beitrag von 102.000 Euro, um eine „Machbarkeitsstudie zum Aufbau eines ökologisch tragfähigen Tourismus an der Mittelmeerküste Albaniens“ zu finanzieren. Mit Hilfe eines „Eco Village“ an der Mittelmeerküste wird vor Ort simuliert, wie Infrastrukturen der Abfallentsorgung und der Abwasserbehandlung gestaltet sein müssten, um einen nachhaltigen Öko-Tourismus sicherzustellen. Offensichtlich traut das Ministerium den Albanern nicht zu, dieses Problem allein lösen zu können.

Dabei hat Deutschland, vor allem das Entwicklungsministerium, schon etliche Modernisierungsvorhaben im Abfall-, Abwasser- und Energiebereich in Albanien mitfinanziert. Allein zwischen 2014 und 2015 flossen rund 23 Mio. Euro an Darlehen und Zuschüssen an den kleinen Adria-Staat, der inzwischen offizieller Beitrittskandidat für die Europäische Union ist. Obendrein weiß Albanien selbst, dass der Tourismus an seiner Küste enormes Wachstums-Potenzial hat. Gerade mit Blick auf das Anwerben von Urlaubern sowie eine künftige EU-Mitgliedschaft muss für Albanien also ein erheblicher Selbstanreiz darin bestehen, seine Tourismus-Branche nachhaltig auszurichten.

Bild: 446424_original_R_K_by_alb_pixelio.de

Fragen an den Autor

Autor des Artikel

Sebastian Panknin

E-Mail schreiben
Sag uns deine Meinung

Teil uns mit, was du denkst!

Dieser Fall regt dich auf?

16 Leute regt das auf